Wiederaufbau der Ahrtalbahn

Pressebild anlässlich der Modernisierung der Bahnstation „Ahrweiler-Markt“

Artikel: Wiederaufbau der Ahrtalbahn

Rund fünf Monate nach der Flutkatastrophe ist mit dem Streckenabschnitt Remagen–Walporzheim ein weiterer Teil des Ahrtals wieder an den Bahnverkehr angeschlossen. Gleichzeitig wurde für insgesamt rund 2,2 Millionen Euro die Station Ahrweiler-Markt wieder instandgesetzt und modernisiert. Mit neuen Bahnsteigen, einer besseren Fahrgastinformation und stufenfreiem Einstieg in die Züge präsentiert sich der Haltepunkt nun einladend und zeitgemäß. Auch an der Station Heimersheim können nun wieder Züge halten und Fahrgäste ein- und aussteigen. Damit verbessert sich mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 die verkehrliche Situation für die Menschen in der Region weiter.

Sowohl beim Wiederaufbau der Ahrtalbahn als auch bei der Modernisierung der Station Ahrweiler-Markt arbeiten die DB, das Land Rheinland-Pfalz, der Landkreis Ahrweiler und der SPNV-Nord eng zusammen. Der Wiederaufbau der Ahrtalbahn wird unvermindert fortgesetzt. Für die Dauer der anhaltenden Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt Walporzheim–Ahrbrück ist ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. Die Anpassungen des Fahrplanangebots gewährleistet der SPNV-Nord als Besteller.

Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung und weiterführenden Informationen.

Alle Informationen zu aktuellen Fahrplan-Updates finden Sie hier.