vareo News & Aktionen

05.12.2018

Fahrplanwechsel 2019 - Alle Änderungen der vareo-Strecken im Überblick
Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember wird es folgende Änderungen auf den vareo-Strecken geben:

Voreifelbahn: RB 23 (Abschnitt Euskirchen - Bad Münstereifel)
Zwischen Euskirchen und Bad Münstereifel wird werktags ein einheitlicher 60-Minuten Takt eingeführt. Die letzte abendliche Fahrt wird damit bereits eine halbe Stunde früher beginnen.

S 23 (Abschnitt Bonn - Euskirchen)
Für die S 23 zwischen Bonn und Euskirchen ist eine Verlängerung des täglichen Abendverkehrs im 30-Minuten-Takt um eine Stunde vorgesehen.

Eifelstrecke: RE 12 (Trier - Köln)
Der abendliche Sprinter des RE 12 ab Köln Messe/Deutz wird um eine Stunde vorgezogen. Die Gegenleistung am Wochenende verkehrt ebenfalls eine Stunde früher ab Trier Hbf.

RE 22 (Köln - Trier)
Die Halte in Lissendorf, Oberbettingen-Hillesheim, Philippsheim und Ehrang werden in Bedarfshalte umgewandelt.

RB 24 (Köln - Trier)
Es wird eine zusätzliche Fahrt der RB 24 am Abend ab Köln Messe/Deutz angeboten. An Samstagen wird die bislang um 20:28 Uhr in Euskirchen endende RB 24 bis Kall verlängert. Zusätzlich wird der an Wochenenden und an Feiertagen eingesetzte Nachtzug der RB 24 ab Köln Messe/Deutz bis nach Kall verlängert. Die Halte in Lissendorf, Oberbettingen-Hillesheim, Philippsheim und Ehrang werden in Bedarfshalte umgewandelt.

Oberbergische Bahn: RB 25 (Abschnitt Köln - Gummersbach)
Zwischen Köln-Hansaring und Gummersbach wird der 30-Minuten-Takt im Abendverkehr werktags durch eine zusätzliche Fahrt in beide Richtungen um eine Stunde verlängert, am Wochenende sogar um zwei Stunden. Samstags beginnt der Betrieb zukünftig in Dieringhausen eine halbe Stunde früher, in Gummersbach eine halbe Stunde später, damit dort ein 60-Minuten Takt entsteht. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen wird eine zusätzliche Fahrt Richtung Köln abends in Dieringhausen starten, Sonntags zusätzlich am späten Morgen. Nach Abschluss der Bauarbeiten können alle Züge in Ründeroth halte.

28.11.2018

NRW-Tarif: Moderate Preisanpassungen - Schöne60Ticket NRW bleibt stabil
Für die Tickets des NRW-Tarifs - dem Nahverkehrstarif für landesweite Fahrten durch die verschiedenen Verbünde Nordrhein-Westfalens - gelten ab 9. Dezember 2018 bzw. 1. Januar 2019 neue Preise. Die Preise steigen zum 9. Dezember 2018 für die RelationspreisTickets (NRW-weit gültige Tickets für Fahrten "von Tür zu Tür" wie etwa das SchöneReiseTicket NRW) und zum 1. Januar 2019 für die PauschalpreisTickets um durchschnittlich 2,7 Prozent. Ein entsprechender Antrag wurde von der zuständigen Bezirksregierung in Köln genehmigt. Die Preisanpassung wird notwendig durch die im Jahr 2018 besonders durch den Tarifabschluss für den ÖPNV und Kraftstoffpreise erneut gestiegenen Kosten für Betrieb und Personal.

Weitere Informationen

13.11.2018

NVR und DB bereiten Pilotversuch auf der RB 25 vor - Züge simulieren Halt an geplanter Station Overath-Vilkerath
Welche Auswirkungen ein zusätzlicher Stopp der Oberbergischen Bahn (RB 25) auf den Betriebsablauf hat, werden der Nahverkehr Rheinland (NVR) und das Eisenbahnverkehrsunternehmen DB Regio NRW Anfang des kommenden Jahres untersuchen. Im Zeitraum zwischen Donnerstag, 27. Januar, und Samstag, 23. Februar 2019, simulieren die Züge der RB 25 im Rahmen eines Pilotversuchs einen Halt an der geplanten Station Overath-Vilkerath. Dazu halten die Bahnen auf freier Strecke und warten die Zeit ab, die ein Stopp an einem Bahnhof durchschnittlich dauert.

Weitere Informationen

09.11.2018

Startschuss zur Elektrifizierung der S 23 ist gefallen - Nahverkehr Rheinland erarbeitet eine Planungsvereinbarung
Ein weiterer wichtiger Schritt zur Elektrifizierung der Voreifelbahn S 23 ist gemacht. In seiner heutigen Sitzung hat der Hauptausschuss des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland (NVR) die Geschäftsführung der NVR GmbH mit der konkreten Planung der Elektrifizierung der Strecke von Bad Münstereifel über Euskirchen nach Bonn beauftragt. In den sogenannten Leistungsphasen 1 & 2 geht es um die Vorplanung des Projektes. Für diese beiden Phasen zusammen sind Kosten in Höhe von 6 Millionen Euro vorgesehen.

Weitere Informationen

25.10.2018

Machbarkeitsstudie zur RB 25 kann starten - Bündnis Oberbergische Bahn setzt sich für mehr Zuverlässigkeit und Komfort auf der Strecke ein
Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort wird an der Machbarkeitsstudie zur Elektrifizierung und Optimierung der RB 25, der Oberbergischen Bahn, zwischen Gummersbach und Köln Messe/Deutz gearbeitet. Bei einer sogenannten „Kick-off“- Veranstaltung beim Nahverkehr Rheinland (NVR) stellte das mit der Durchführung der Machbarkeitsstudie beauftragte Ingenieurbüro Spiekermann GmbH den Mitgliedern des Bündnissses den Ablauf der Studie vor.

Weitere Informationen
Verkehrsverbund Rhein-Sieg, Fotografin: Smilla Dankert ©

Rollkur im vareo-Netz

Verkehrsverbund Rhein-Sieg, Fotografin: Smilla Dankert ©

Ab Montag, 22. Oktober kommt bei einzelnen Fahrten auf der Eifelstrecke zwischen Köln, Gerolstein und Trier ersatzweise ein Zug älterer Bauart zum Einsatz.
Bei den Fahrzeugen des Kölner Dieselnetzes ist ein Kühlmitteltausch erforderlich, hierbei handelt es sich um eine Gewährleistungsmaßnahme, die laut Hersteller bis Mitte 2019 abgeschlossen sein wird.

Weitere Informationen

09.10.2018

Tarifliche Verbesserungen ab dem 1. Januar 2019 im VRS

Das kommende Jahr wird für die Fahrgäste im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) mehrere Verbesserungen bringen: Der Rabatt beim Kauf eines HandyTickets beträgt zukünftig generell fünf Prozent (bislang drei Prozent), beim EinzelTicket beträgt der Rabatt sogar 10 Prozent. Eine weitere beschlossene Maßnahme ist eine Attraktivitätssteigerung der VRS-TagesTickets. Diese gelten bislang lediglich bis zum Betriebsschluss des Kalendertages, an dem sie gekauft werden. Ab dem 1. Januar 2019 wird dieses Ticket ab dem Zeitpunkt der Entwertung 24 Stunden gültig sein und werden unter den Namen „24StundenTicket 1 Person“ sowie „24StundenTicket 5 Personen“ angeboten. Zudem wurde entschieden, dass ab dem 1. Januar 2019 alle ZeitTickets im kompletten erweiterten VRS-Netz gelten. JobTickets gelten ab dann auch während der Elternzeit.

Pressemeldung VRS

Mit der vareo-Freizeitbroschüre tolle Ausflugsziele entlang der Strecke der Oberbergischen Bahn entdecken.

Ob Stadtbummel, Naturerlebnis oder einfach nur Entspannen an den schönsten Plätzen: Die aktuelle vareo-Freizeitbroschüre zur vareo-Strecke Oberbergische Bahn versorgt Sie mit den besten Ausflugs- und Erlebnistipps entlang der Strecke. Die Broschüre steht als PDF zum Download bereit. Darüberhinaus hält die Datenbank der vareo-Ausflugsziele noch mehr Freizeittipps bereit. Wer Lust auf einen Kurzurlaub gleich vor der Haustür hat, wird hier garantiert fündig. Alle Ziele sind natürlich bequem mit den vareo-Zügen erreichbar und in jedem Fall einen Ausflug wert.

Weitere Informationen:

10.09.2018

Bauarbeiten auf der Oberbergischen Bahn (RB 25) beendet
Die Bauarbeiten sind geschafft. Wir bedanken uns bei allen Fahrgästen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.
Nach umfangreichen und fast 15 Wochen andauernden Bauarbeiten durch die DB Netz AG konnte auf der Oberbergischen Bahn (RB 25) wieder der Regelbetrieb aufgenommen werden. Mit den Bauarbeiten wurde die Infrastruktur der Oberbergischen Bahn ausgebaut und ertüchtigt. Unter anderem wurden zwei neue Brücken gebaut, ein neuer 1000 Meter langer zweigleisiger Abschnitt zwischen Ründeroth und Dieringhausen erstellt und teilweise neue Leit- und Sicherungstechnik installiert.

21.08.2018

Teilweise eingeschränktes Platzangebot für S 23 und RB 25
Ab Mittwoch, 29. August kommt es auf Teilen der Linien S 23 (Voreifelbahn) und RB 25 (Oberbergische Bahn) bei einigen Fahrten zu Einschränkungen des Platzangebots.

Weitere Informationen

25.07.2018

Mit den vareo-Freizeitbroschüren mehr erleben!
Ob Stadtbummel, Naturerlebnis oder einfach nur Entspannen an den schönsten Plätzen: In der vareo-Region warten viele malerische Ausflugsziele darauf, entdeckt zu werden. Die besten stellen wir in den vareo-Freizeitbroschüren vor. Die Broschüren stehen als PDF zum Download bereit.
Darüberhinaus hält die Datenbank der vareo-Ausflugsziele noch mehr Freizeittipps bereit. Wer Lust auf einen Kurzurlaub gleich vor der Haustür hat, wird hier garantiert fündig. Alle Ziele sind natürlich bequem mit den vareo-Zügen erreichbar und in jedem Fall einen Ausflug wert.
Weitere Informationen:

04.06.2018

Machbarkeitsstudie zum Ausbau der Oberbergischen Bahn (RB 25)
Im September 2017 besiegelten der Oberbergische, der Rheinisch-Bergische und der Rhein-Sieg-Kreis, die Kommunen Köln, Gummersbach, Overath, Rösrath, Engelskirchen, Lohmar und Marienheide, die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Köln, die Deutsche Bahn (DB) sowie der Nahverkehr Rheinland (NVR) ihre Partnerschaft für einen leistungsstarken Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf der Strecke der RB 25. Jetzt steht der nächste Schritt zu Elektrifizierung und Optimierung der Oberbergischen Bahn kurz bevor: Die Bündnispartner sowie der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) geben eine Machbarkeitsstudie in Auftrag. Diese bezieht sich auf den Abschnitt zwischen Bahnhof Gummersbach und Köln Messe/Deutz. „Uns interessiert im Rahmen der Studie insbesondere die Erarbeitung von Möglichkeiten zum Streckenausbau für einen S-Bahn-Verkehr“, erklärt NVR-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober.

Weitere Informationen

22.05.2018

****Aktion beendet **** Sind Sie eher der Tourengeher oder der Picknickfreund?
Auf www.go-vareo.blog, dem Erlebnisblog, gibt es nicht nur jede Menge spannende Berichte zu Ausflügen und Kurztrips in den vareo-Regionen zu lesen, sondern auch eine ganze Reihe von Mitmachaktionen und Gewinnspielen zu entdecken. Jetzt gewinnen: Rucksack hoch zwei! Für den Freizeitspaß hoch zwei verlosen wir einen sportlichen Wanderrucksack von Jack Wolfskin und einen stilvollen Picknickrucksack inklusive Decke für den Picknickspaß für 4. Also: Nichts wie raus in die Natur!

02.05.2018

vareo-Aktion "Meine Ahr-Woche": Das malerische Ahrtal besuchen und sparen
Bis zum 31. Oktober 2018 können Besucher im Ahrtal gegen Vorlage ihres gültigen Fahrscheins vom selben Tag bei vielen Aktionen und Veranstaltungen von attraktiven Rabatten profitieren.

Weitere Informationen

14.03.2018

Neue Fahrkartenautomaten im Rheinland
In den vergangenen Monaten hat die deutsche Bahn im Gebiet des Nahverkehr Rheinland (NVR) die bisherigen Fahrkartenautomaten gegen moderne Geräte der Firma Scheidt&Bachmann ausgetauscht. Somit stehen hier jetzt 354 neue Fahrkartenautomaten zur Verfügung. Die neuen Geräte sind besonders benutzerfreundlich und lassen sich barrierefrei bedienen. Sie erfüllen die aktuellsten europäischen Anforderungen an die Bedienung für Menschen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität.

Weitere Informationen

08.03.2018

Fahrplanänderungen und Ersatzverkehr auf der Oberbergischen Bahn (RB 25) im Frühjahr und Sommer
Aufgrund mehrerer Bauvorhaben wird der Zugverkehr zwischen Overath und Gummersbach sowohl vom 23. März bis 9. April 2018 (Osterferien) als auch vom 8. Juni bis 29. August 2018 (Sommerferien) eingestellt. In dieser Zeit werden Züge durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Zeitnah vor Baubeginn stellen wir Ihnen die detaillierten Ersatzfahrpläne zur Verfügung.

27.02.2018

**** Aktion beendet **** Volldampf voraus! Jetzt Tickets für das »Dampfspektakel« gewinnen!
Bitte einsteigen zur Zeitreise auf Schienen. Beim größten Eisenbahnnostalgie-Event in Rheinland-Pfalz geht es in historischen Eisenbahnen auf schönen Strecken durch die malerische Eifel und entlang von Mosel und Saar. Zu gewinnen gibt es 5 x 2 Tagestickets für das »Dampfspektakel« auf der Eifelstrecke. Gute Fahrt und viel Glück!

Weitere Informationen

17.01.2018

**** Aktion beendet **** Jetzt gewinnen: Thermalbad- und Saunabesuch in Bad Neuenahr
Draußen grau und trüb? Die Stimmung ist genauso? Dann ist es höchste Zeit für eine Alltagsflucht ins Warme. vareo verlost 3 x das Arrangement »Freundinnentag für Zwei« in den Ahr-Thermen in Bad Neuenahr. Auf www.go-vareo.blog gibt es alle Infos zum Mitmachen.

Weitere Informationen

11.12.2017

Mit der RB 25 direkt unterwegs zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid
Gute Neuigkeiten zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017: Die Schienenstrecke zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid ist wieder geschlossen. Fahrgäste der Oberbergischen Bahn (RB 25) sind in Zukunft hier direkt unterwegs. Für alle, die weiterwollen, gibt es in Lüdenscheid-Brügge unmittelbare Umsteigemöglichkeiten von/zu den Zügen der RB 52 von und nach Hagen/Dortmund. Ideale Voraussetzungen für eine schnelle Anbindung an das Streckennetz zum Ruhrgebiet und für bessere Fernverkehrsverbindungen.

Weitere Informationen

13.11.2017

Viele Änderungen beim anstehenden Fahrplanwechsel bringen Verbesserungen
Ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 wird es auf dem Gebiet des Nahverkehr Rheinland (NVR) erneut eine Vielzahl von Neuerungen geben. Zusätzliche Fahrten und Taktverdichtungen sorgen für eine weitere Verbesserung des Angebots. "Es ist uns auch in diesem Jahr trotz der faktisch bestehenden großen Kapazitätsengpässe im Schienennetz gelungen, neue und zusätzliche Verbindungen zu ermöglichen. Der bereits begonnene und in den kommenden Jahren intensiv fortzuführende Ausbau der Schieneninfrastruktur wird in Zukunft hoffentlich die dringend benötigten weiteren Verbesserungen ermöglichen", so die NVR-Geschäftsführer Heiko Sedlaczek und Dr. Norbert Reinkober.

Weitere Informationen

09.11.2017

Startschuss für den Bau einer P&R-Anlage am Bahnhof in Dieringhausen
Am heutigen Tag fiel der Startschuss zum Bau der neuen P&R-Anlage am Bahnhof in Dieringhausen. Auf dem Areal entstehen insgesamt 113 Stellplätze, von denen drei zu extrabreiten Behindertenstellplätzen ausgebaut werden. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf gut 1,4 Millionen Euro. Die Stadt Gummersbach hat beim Nahverkehr Rheinland (NVR) eine Förderung in Höhe von 1,28 Millionen Euro beantragt. Dieser Antrag wird derzeit geprüft. Einen vorzeitigen zuschussunschädlichen Maßnahmenbeginn hat der NVR bereits bewilligt.

Weitere Informationen

25.10.2017

NVR und DB setzen einen Bus zur Entlastung des Schülerzuges ein
Aufgrund der bestehenden Überlastung der Linie RB 23 zwischen Arloff und Bad Münstereifel im morgendlichen Schülerverkehr haben sich der Nahverkehr Rheinland (NVR) und DB Regio in Zusammenarbeit mit dem Kreis Euskirchen dazu entschieden, ab Montag, 6. November, morgens einen zusätzlichen Gelenkbus einzusetzen. Dieser wird nach den Herbstferien auf dem letzten Streckenabschnitt zwischen Iversheim und Bad Münstereifel und zeitlich parallel zum Schülerzug verkehren, um so für Entlastung zu sorgen.

Weitere Informationen

23.10.2017

NVR fördert 82 ÖPNV-Maßnahmen in der Region mit rund 81 Millionen Euro
Einstimmig hat die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland (NVR) das ÖPNV-/SPNV-Investitionsprogramm für die Jahre 2017 bis 2021 verabschiedet. Insgesamt werden verbandweit 82 neue Investitionsvorhaben mit Fördermitteln in Höhe von zusätzlich 81,4 Millionen Euro in den Maßnahmenkatalog des NVR aufgenommen. Auf die Stadt Köln entfallen dabei 27,5 Millionen Euro. Maßnahmen in Bonn werden mit 2,8 Millionen Euro und Projekte im Rhein-Erft-Kreis mit 7,8 Millionen Euro gefördert. Weitere Fördermittel für Investitionsvorhaben rund um Bus, Bahn und Schiene fließen nach Aachen bzw. in die Städteregion Aachen (insgesamt 15,1 Millionen Euro), den Kreis Euskirchen (8,9 Millionen Euro), den Kreis Heinsberg (465 000 Euro), den Oberbergischen Kreis (5,8 Millionen Euro), den Rheinisch-Bergischen Kreis (1,8 Millionen Euro), den Kreis Düren (8,9 Millionen Euro) und den Rhein-Sieg-Kreis (1,8 Millionen Euro).

Weitere Informationen

05.09.2017

Bündnis Oberbergische Bahn gegründet
Die Oberbergische Bahn (RB 25) hat eine erhebliche regionale Bedeutung für die Anbindung großer Teile des Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreises an den Ballungsraum Köln/Bonn. Insbesondere für die Städte und Gemeinden Engelskirchen, Gummersbach, Marienheide, Overath und Rösrath ist die Oberbergische Bahn die einzige Eisenbahnverbindung in die Millionenstadt Köln und damit die Anbindung an die stark wachsenden Zentren im südlichen Rheinland. Damit kommt der Oberbergischen Bahn insbesondere für den starken Pendlerverkehr eine wichtige Verkehrsfunktion zu.

Weitere Informationen

08.08.2017

Ticketkooperation: 1. FC Köln-Eintrittskarten gelten als Fahrausweis für den Nahverkehr
Der 1. FC Köln gehört zu den ältesten Kooperationspartnern des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS). Bereits seit der Spielsaison 1992/93 gelten Eintrittskarten für Heimspiele des "FC" auch als Fahrausweise für die Hin- und Rückfahrt im VRS. Somit können die FC-Fans für ihren Weg ins RheinEnergieStadion und zurück kostenfrei Busse, Stadtbahnen, S-Bahnen und Nahverkehrszüge im erweiterten Verbundgebiet des VRS nutzen. Dies kann auch in Zukunft so bleiben, denn VRS, Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) und 1. FC Köln haben sich pünktlich zum Saisonstart auf die Fortführung der erfolgreichen Kooperation geeinigt: Bis zur Spielsaison 2020/21 gelten die FC-Eintrittskarten somit weiterhin als Fahrausweis für den Nahverkehr. Die Tarifkooperation gilt für die Heimspiele in der Bundesliga, dem DFB-Pokal, den Freundschaftsspielen und natürlich auch zu den heißersehnten Europapokalspielen der Profimannschaft des 1. FC Köln sowie bei allen Liga-Spielen der U 21 des 1. FC Köln.

Weitere Informationen

31.07.2017

NEU zum 1. August: VRS bietet günstiges neues Ticket nicht nur für Azubis
Köln. Pünktlich zum Start des neuen Ausbildungsjahres sind Azubis, Schüler und Absolventen von BuFD, FSJ und FÖJ für 58,40 EUR/ mtl. im erweiterten Netz der VRS mobil unterwegs. Das neue Abo ist an den Bedürfnissen und dem Budget der jungen Leute ausgerichtet und gilt dabei nicht nur für die Fahrten im Rahmen der Ausbildung, sondern auch für Fahrten in der Freizeit - rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr. Viele zusätzliche Optionen, wie die Erweiterung in die Nachbarverkehrsverbünde (AVV u. VRR), attraktive Mitnahmeregelungen von Personen und Fahrrädern oder die Nutzung des Carsharing und der KVB-Leihräder innerhalb Kölns sind kostengünstig zu buchbar. Also es lohnt sich.

Weitere Informationen und die Info-Broschüre

Anpassung der Fahrradmitnahme für Schüler- und SemesterTicket. Zum Monatsanfang werden auch die Fahrradmitnahmeregelungen verbundweit einheitlich gestaltet. Wie bei den bestehenden VRS-Abos wie JobTicket oder Aktiv60Ticket werden Fahrräder auch beim SchülerTicket (ab 1. August 2017) und SemesterTicket (ab Start Wintersemester 2017/18) von Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie an Wochenenden (auch an Samstagen) und Feiertagen unentgeltlich mitgenommen. Die einheitliche Regelung zur kostenlosen Fahrradbeförderung soll in den nachfragestarken Zeiten zur Entlastung bei Kapazitätsengpässen beitragen.

13.07.2017

App DB Navigator bietet jetzt auch VRS-Tickets
Mit Bus, U- oder Straßenbahn in der Rhein-Sieg-Region zu fahren, ist ab sofort noch komfortabler: Tagestickets für den Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) sind nun auch im DB Navigator und über bahn.de buchbar. Wer in der App oder auf der Webseite nach Verbindungen innerhalb des VRS-Verbundes sucht, bekommt über die Fahrplanauskunft die entsprechenden Tages- und Gruppentickets angezeigt. Anschließend können die Fahrkarten gebucht und als Handy-Ticket im DB Navigator abgelegt oder als Online-Ticket ausgedruckt werden. Wer keine Fahrplanauskunft benötigt, findet alle Tickets im DB Navigator auch unter dem Menüpunkt "Verbundtickets".

Detaillierte Informationen

12.07.2017

Haltepunkt UN Campus wird rechtzeitig zur Klimakonferenz in Betrieb genommen
Auf Hochtouren laufen die Arbeiten zur Errichtung der neuen Haltestelle "Bonn-UN Campus". In den kommenden Monaten werden die Bauarbeiten sogar noch einmal beschleunigt: Der Nahverkehr Rheinland (NVR) und DB Station & Service haben vereinbart, dass die Inbetriebnahme des neuen Haltepunktes nicht wie ursprünglich geplant erst zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember erfolgen wird. Die Haltestelle wird vielmehr bereits Anfang November 2017 und damit rechtzeitig zum Beginn der zwischen dem 6. und dem 17. November 2017 im World Conference Center Bonn (WCCB) stattfindenden UN-Weltklimakonferenz anfahrbereit sein.

Detaillierte Informationen

20.06.2017

Ab 12. Juni: Zusätzliche Fahrtmöglichkeit von Erftstadt nach Köln mit RE 22
Zum kleinen Fahrplanwechsel verbessern Nahverkehr Rheinland (NVR) und DB Regio das Angebot in Erftstadt durch den zusätzlichen Halt eines Zuges der RE 22. Ab dem 12. Juni 2017 hält der Zug der Linie RE 22 aus Gerolstein (Abfahrt 6.14 Uhr) in Fahrtrichtung Köln zusätzlich um 7.36 Uhr in Erftstadt. Durch den Halt dieses Zuges gibt es für die Reisenden in Erftstadt künftig zur nachfragestarken Hauptverkehrszeit am Morgen eine neue und schnelle Verbindung nach Köln Messe/Deutz (Ankunft 8.04 Uhr). Die zusätzliche Fahrtmöglichkeit entlastet zudem die stark nachgefragte Fahrt der RB 24 von Gerolstein (6.14 Uhr) über Erftstadt (7.48 Uhr) nach Köln Messe/Deutz (8.18 Uhr).

Detaillierte Informationen

13.06.2017

Die neuen vareo-Freizeitbroschüren sind da!
Ob Stadtbummel, Tippeltour oder einfach nur Entspannen an den schönsten Plätzen - in den neuen vareo-Freizeitbroschüren finden Sie die besten Ausflugs- und Erlebnistipps in der vareo-Region kurz & knackig vorgestellt.

Detaillierte Informationen

31.05.2017

Investitionen in Millionenhöhe für den Infrastrukturausbau
Der Umbau des Bahnhofumfeldes in Erftstadt kann zügig fortgesetzt werden: Durch die Übergabe eines Bewilligungsbescheides an Bürgermeister Volker Erner hat der Nahverkehr Rheinland (NVR) am heutigen Tag die Signale für die umfassende Modernisierung auf "Grün" gestellt. Insgesamt werden 8,47 Millionen Euro in den Ausbau investiert. Der NVR beteiligt sich mit 6,75 Millionen Euro an diesen Kosten (Baustufe 2: Zuwendungen in Höhe von 3,84 Millionen Euro).

Detaillierte Informationen

12.05.2017

Neuer Bahnsteig in Derkum (Eifelstrecke)
Am 15. Mai 2017 wird im Bahnhof Weilerswist-Derkum der neue Bahnsteig 2 in Betrieb genommen. Der Zugang erfolgt über die Schleidener Straße (Bahnübergang). Hier halten zunächst die Züge in beiden Fahrtrichtungen (Köln und Trier), da die bisherigen Bahnsteige am Bahnhofsgebäude zur gleichen Zeit geschlossen werden.
Die Arbeiten am neuen Bahnsteig 1 dauern noch bis ca. Juli 2017 an. Nach dessen Fertigstellung werden die Züge in Richtung Trier dann wieder von Gleis 1 und die Züge in Richtung Köln von Gleis 2 abfahren.
Die neuen Bahnsteige bieten einen höhengleichen und damit deutlich bequemeren Zustieg.

28.03.2017

Lückenschluss der Regionalbahn 25 zwischen Meinerzhagen und Brügge kommt im Dezember 2017
Nach Gesprächen zwischen der DB, den Anliegerkommunen und dem NWL in der vergangenen Woche wurde deutlich, dass der Zeitplan für die Baumaßnahmen zur Reaktivierung des Lückenschlusses zwischen Meinerzhagen und Brügge bis Ende 2017 eingehalten werden kann. Nach Fertigstellung der Schienen-Infrastruktur wird die RB 25 (Oberbergische Bahn) stündlich zwischen Köln und Meinerzhagen verkehrend alle zwei Stunden bis Lüdenscheid verlängert.

Detaillierte Informationen

go-vareo Blog

Der Erlebnis-Blog für die vareo-Region

jetzt stöbern!