vareo aktuell


06.09.2016

Fahrzeug-Umbau abgeschlossen: Mehr Sitzplätze für das vareo-Netz

Der aufwändige Umbau von insgesamt neun vareo-Zügen des Typs Coradia LINT ist abgeschlossen. Jedes Fahrzeug wurde um ein zusätzliches Mittelteil erweitert und verfügt dadurch über 120 weitere Sitzplätze. Pro Triebwagen gibt es damit nun insgesamt 300 Plätze, zuvor waren es 180 - dies entspricht einer Kapazitätserhöhung von fast 70 Prozent. Die zusätzlichen Sitzplätze sollen den Fahrgästen vor allem in den pendlerintensiven Hauptverkehrszeiten zugutekommen.

03.08.2016

Zusätzliche Kennzeichnung der Fahrradabteile im vareo

An allen vareo-Fahrzeugen weisen ab sofort zusätzliche Fahrradsymbole auf den Standort
des Mehrzweckabteils hin. Dazu sind ganz vorne am Triebkopf rechts und links neben der Zug-
zielanzeige jeweils zwei entsprechende Piktogramme angebracht. Sind dort keine Fahrradsymbole angebracht, so befindet sich das Fahrradabteil am anderen Ende des Fahrzeuges. Somit kann nun der radelnde Reisende bereits während der Einfahrt des vareo erkennen, wo er am besten einsteigt.

13.06.2016

RB 25 mit erhöhter Sitzplatzkapazität – Inbetriebnahme Bahnsteig Meinerzhagen

Seit dem 13.Juni 2016 stehen auf der RB 25 in den Hauptverkehrszeiten 120 Sitzplätze pro Zugeinheit mehr zur Verfügung. Es werden zwei vareo Züge (LINT-Triebwagen) eingesetzt, die um ein zusätzliches Mittelteil erweiterte wurden. Die Sitzplatzkapazität wird somit montags bis freitags zwischen Gummersbach und Köln um fast 70 Prozent von 180 auf 300 Sitzplätze erweitert. In den Hauptverkehrszeiten bedeutet das beim Einsatz von Doppeleinheiten insgesamt 600 Sitzplätze.

Zusätzlich wurde der Bahnsteig in Meinerzhagen in Betrieb genommen, der nun einer Höhe von 76 Zentimeter entspricht und einen ebenerdigen Einstieg ermöglicht.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

04.05.2016

Zusätzlicher Info-Service für Rad-Reisende auf der RE 22

Der Standort des Mehrzweckabteils wird für ausgewählte Züge der Eifelstrecke an Wochenenden und Feiertagen jetzt auch über den sogenannten „Streckenagent“ bekannt gegeben.

Reisende mit Fahrrad erfahren so bereits frühzeitig, an welchem Bahnsteig-Abschnitt sie am besten einsteigen. Die Einstiegssituation wird damit zusätzlich entspannt. Der Streckenagent veröffentlicht die Information über die kostenlose Smartphone-App DB-Navigator, den Whatsapp-Service, den Reisende kostenfrei abonnieren können, und den Twitterkanal Regio_NRW .

Der Service wird für folgende Züge der RE 22 (Köln – Euskirchen – Gerolstein – Trier) angeboten:

Samstag
Köln Messe/Deutz ab 8:15 Uhr
Köln Messe/Deutz ab 9:15 Uhr
Köln Messe/Deutz ab 10:15 Uhr

Sonntag
Köln Messe/Deutz ab 8:05 Uhr
Köln Messe/Deutz ab 9:15 Uhr
Köln Messe/Deutz ab 10:15 Uhr

20.04.2016

Brückensanierung im Aggertal

Zugausfälle der RB 25 (Overath – Dieringhausen) aufgrund von Sanierungsarbeiten auf drei Eisenbahnbrücken.

Mit der Brückensanierung schafft die DB Netz AG die Voraussetzung für einen zuverlässigen Zugverkehr auf der Oberbergischen Bahn. An den vier Wochenenden zwischen dem 23. April und dem 15. Mai 2016 fallen jeweils von Freitagabend bis Montagmorgen alle Züge der RB 25 auf der Strecke Overath – Dieringhausen aus. Die ausfallenden Züge werden durch Busse ersetzt.

Das Baustellenplakat steht zum Download bereit.

Baustellenplakat

(PDF, 163KB)

01.03.2016

Umgebaute Triebwagen schaffen zusätzliche Kapazitäten

Einbau von Mittelteilen erhöht Platzangebot in neun Fahrzeugen um fast 70 Prozent.

Auf Initiative des Nahverkehrs Rheinland (NVR) erweitert DB Regio NRW die Kapazitäten im Kölner Dieselnetz. Insgesamt neun der 58 Fahrzeuge starken vareo-Flotte werden umgebaut, um das Platzangebot insbesondere auf der Eifelstrecke und der Oberbergischen Bahn sukzessive zu erweitern.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

15.02.2016

Baumaßnahmen Kölner S-Bahn-Ring

Umfangreiche Gleis- und Weichenerneuerungsarbeiten im S-Bahn Knoten Köln wirken sich auch auf den Zugverkehr der RB 25 (Köln-Meinerzhagen) aus.

Die Deutsche Bahn führt umfangreiche Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten an den Gleisen und Weichen im gesamten S-Bahn Knoten Köln durch. Während der Baumaßnahmen stehen dem Zugverkehr nicht alle Gleise zur Verfügung. Daher verkehrt die RB 25 einmal stündlich nach Köln Hbf und einmal stündlich nur bis Köln Frankfurter Straße. Als Ersatz für die ausfallenden Züge setzt die Bahn an zahlreichen S-Bahnstationen Busse ein.

Detaillierte Informationen finden Sie hier .

Die Baustellenbroschüre steht zum Download bereit.

03.12.2015

Fahrplanwechsel: geänderte Reisezeiten und bessere Anbindungen

Zusätzlicher Halt für die Voreifelbahn - neue Reisealternativen ab Jünkerath - Fahrplanerweiterung im Ahrtal

Ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 bietet DB Regio im vareo-Netz zusätzliche Halte und Fahrten mit günstigen Anschlussmöglichkeiten an. So gibt es beispielsweise für die Voreifelbahn einen neuen Bedarfshalt in Meckenheim Kottenforst und eine neue Samstagsfahrt. Der Eifel-Mosel-Express bedient probeweise die Station Jünkerath und die Ahrtal-Bahn ermöglicht durch zusätzliche Fahrten deutlich günstigere Anschlussmöglichkeiten.

Detailliertere Informationen finden Sie hier.
Auch die neue Fahrplanbroschüre steht zum Download bereit.

22.09.2015

Software-Update Türen

Fahrzeugtüren öffnen und schließen schneller

Im vareo-Netz gibt es weitere Verbesserungen zur Beschleunigung des Fahrgastwechsels: Die Wartezeiten, bis die Türen der LINT-Züge sich öffnen und schließen, konnten nochmals verkürzt werden. Erreicht wurde dies durch ein weiteres Software-Update.

01.07.2015

NVR gibt Machbarkeitsstudie in Auftrag

Studie soll Aufschluss über technische Umsetzbarkeit zum elektrischen S-Bahn-Betrieb auf der Voreifel- und Eifelstrecke geben.

Der Nahverkehr Rheinland (NVR) möchte die Situation auf der Voreifel- und Eifelstrecke entspannen. Durch kontinuierlich steigende Fahrgastzahlen strebt er einen Ausbau des SPNV-Angebots an. Dazu hat der NVR eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, um zu prüfen, ob und wie eine solche Umsetzung möglich ist.

Hier können Sie sich die komplette hier anschauen.

03.06.2015:

Fahrplanwechsel: Neue Angebote für Eifel und Voreifel

Entspanntere Reisezeiten durch bessere Anschlussmöglichkeiten - Neue Fahrplanbroschüre für Eifel und Voreifel

Ab dem Fahrplanwechsel am 14. Juni 2015 optimiert DB Regio NRW mehrere Umstiegsmöglichkeiten zwischen den Linien der Eifelstrecke und der Voreifelbahn. So profitieren beispielsweise Reisende von Gerolstein nach Bonn von verkürzten Übergangszeiten in Euskirchen. Indem einige Züge am Morgen ab Gerolstein früher abfahren, können zudem die Fahrzeiten in Richtung Köln entspannt werden.

Weitere Infos und Details finden sich in der neuen Fahrplanbroschüre (PDF-Download).

29.04.2015

Komplette Neufahrzeug-Flotte im Einsatz

Komplette Flotte mit 56 Neufahrzeugen des Typs Coradia LINT im Einsatz

Im vareo-Netz sind ab sofort alle 56 neuen Triebwagen des Typs Coradia LINT im Einsatz. Die Talent-Fahrzeuge, welche die Flotte auf der RB 25 verstärkt hatten, solange an den Neufahrzeugen letzte Anpassungen vorgenommen wurden, bleiben zunächst als Reserve-Fahrzeuge erhalten.

02.04.2015:

Neufahrzeug-Flotte komplett

Bestellte Coradia LINT-Flotte komplett ausgeliefert - letzte Fahrzeuganpassungen vor Ort

Der Hersteller Alstom hat den letzten der insgesamt 56 bestellten Züge des Typs Coradia LINT ausgeliefert. Damit ist der neue vareo-Fuhrpark komplett. Solange an einigen Neufahrzeugen vor Ort noch Anpassungen und Verbesserungen vorgenommen werden, verstärkt DB Regio NRW die Flotte mit Talent-Zügen aus seinem Fahrzeugbestand.

18.03.2015:

Mehr Platz im Eingangsbereich

Ausbau von Klappsitzen im Eingangsbereich ermöglicht kürzere Haltezeiten

In den neuen Fahrzeugen des Typs Coradia LINT haben die Fahrgäste künftig mehr Platz. Dazu werden nach und nach fünf bis neun Klappsitze im Eingangs- und WC-Bereich ausgebaut. Der dadurch verbesserte Fahrgastfluss soll auch für schnelleres Ein- und Aussteigen und kürzere Haltezeiten sorgen.

13.03.2015:

Fahrplananpassungen für deutliche kürzere Reisezeiten

Verbesserte Umstiegszeiten in Euskirchen Richtung Bonn - Vorbereitungen für 15-Minuten-Takt auf S 23

Um die Reisezeiten auf der Eifel- und Voreifelstrecke zu verkürzen, haben NVR und DB Regio NRW den Fahrplan optimiert: Ab dem „kleinen“ Fahrplanwechsel Mitte Juni wird in den morgendlichen Hauptverkehrszeiten für die Pendler aus der Eifel in Euskirchen bei drei Verbindungen ein bahnsteiggleicher Kurzübergang von drei Minuten in Richtung Bonn Hbf möglich. Auf der Voreifelbahn S 23 wird zudem die Fahrzeit ab Dezember so verkürzt, dass in beiden Fahrtrichtungen ein exakter 15-Minuten-Takt angeboten werden kann. Weitere ausführliche Infos finden Sie hier.

25.02.2015:

RB 25 fährt ab Ende 2017 bis Lüdenscheid

Im Stundentakt von Köln nach Lüdenscheid - Anschluss Richtung Hagen/Dortmund

Die Oberbergische Bahn RB 25 wird bis Ende 2017 nach Lüdenscheid-Brügge verlängert. Dann können Fahrgäste erstmals ohne Umstieg im Stundentakt von Köln über Gummersbach nach Lüdenscheid fahren. Im Bahnhof Brügge erhalten sie schnellen Anschluss in Richtung Hagen/Dortmund.

10.02.2015:

Erweitertes Angebot über Karneval

Zusätzliche Fahrten auch im vareo-Netz

Auch im vareo-Netz gibt es über die Karnevalstage zusätzliche und verlängerte Fahrten.
Alle, die zum Feiern in die Domstadt und zurück nach Hause mit dem Zug fahren möchten, finden detaillierte Informationen und Sonderfahrpläne auf der Seite des VRS.

05.02.2015:

Kinderkrankheit im Kühlsystem behoben

Hersteller repariert undichtes Kühlsystem in allen Fahrzeugen

Die Probleme im Kühlsystem der neuen Fahrzeuge des Typs Coradia Lint wurden vom Hersteller Alstom identifiziert und behoben. In den letzten Wochen hatte austretendes Kühlwasser vermehrt zu Fahrzeugausfällen geführt. Ursache waren undichte Verbindungselemente, die nun bei allen Zügen ausgetauscht wurden.

04.02.2015:

Verbesserung des Raumklimas

Temperatur in allen Fahrzeugen neu eingestellt

Die Klimaanlagen in den neuen Fahrzeugen "Coradia Lint" wurden neu eingestellt. In den Zügen ist die Temperatur nun wärmer und damit deutlich angenehmer.

02.02.2015:

Weitere Neufahrzeuge eingetroffen

Zwei weitere neue Züge des Typs Coradia Lint eingetroffen • Vier zusätzliche Bestandsfahrzeuge verstärken vareo-Flotte

Zwei weitere neue Züge des Typs Coradia Lint werden ab sofort im vareo-Netz eingesetzt. Damit hat der Hersteller Alstom nun 54 der 56 bestellten Neufahrzeuge ausgeliefert. Zusätzlich verstärkt DB Regio NRW die Fahrzeugflotte in der Region mit vier Talent-Zügen aus seinem Fahrzeugbestand.